Header

 

Buchweizengrütze, auf polnisch kasza gryczana, habe ich seit meiner Kindheit nicht mehr gegessen. Zu Recht, denn es gab sie in Polen sehr häufig als Beilage (nur noch getoppt durch die Kartoffel). Ich mag schon keinen Reis und Buchweizengrütze ist dem sehr ähnlich, wenn auch nicht so geschmacksneutral. Jedoch fand ich den Geschmack alles andere als überzeugend. Als Kind mag man schließlich so einiges nicht, was man mit älteren Jahren dann aber für sich wiederentdeckt habe und mittlerweile förmlich genießt - bei mir z.B. Rosenkohl, Rote Bete, Ingwer, etc. Diese Kreation entstand bei dem Versuch der Grütze eine andere Form zu geben (Minipaprika) und ihren typischen Geschmack ein wenig zu überdecken (vegetarischer Brotaufstrich). Beides ist mir gelungen. Ob ich Buchweizengrütze nun mag oder nicht bleibt jedoch unklar, denn ich gebe ihr mehr als nur diese eine Chance. Im Laufe der Jahre habe ich gelernt, dass der erste Eindruck täuschen kann, sowohl im positiven als auch im negativen Sinne. Zweifellos ist nur der Rio - der ist und bleibt mein täglicher Sonnenschein.

Zutaten (für zwei Personen):

  • 200g Buchweizengrütze (kasza gryczana)
  • 10 Minipaprika
  • 300g Weißkohl
  • 125g vegetarischer Brotaufstrich (z. B. Curry-Sesam)
  • etwas Essig
  • etwas Olivenöl
  • etwas Parmesan
  • Salz, Pfeffer
  • Gewürze (Kümmel, Koriander, Petersilie)

Buchweizengrütze nach Packungsanweisung kochen, abgießen und abkühlen lassen. In der Zwischenzeit den Weißkohl in dünne Streifen schneiden und in einer Schüssel mit Salz, Pfeffer und den Gewürzen abschmecken. Etwas Essig und Öl dazugeben und mit den Händen gut durchkneten. Bis zum Anrichten durchziehen lassen.

Den Backofen auf 160°C Umluft vorheizen. Die Deckel der Minipaprika abschneiden und das Kerngehäuse entfernen. Die Buchweizengrütze mit dem vegetarischen Brotaufstrich vermengen (am besten einfach durchkneten). Die Paprika damit befüllen und in eine Auflaufform stellen. Etwas Wasser in die Form gießen und in den Ofen stellen. Nach 20min etwas Parmesan auf die Paprikaöffnungen streuen und weitere 10min backen. Die Minipaprika zusammen mit dem Weißkohlsalat anrichten.

Gefüllte Minipaprika mit Buchweizengrütze kasza gryczana

Da die Buchweizengrütze in den tiefen meines Vorratsschranks verborgen lag, ist dieses Rezept wie geschaffen für das Blog-Event von magen tratzerl bei kochtopf.

  Blog-Event XCVIII - Schatzsuche im Vorratsschrank (Einsendeschluss 15. Mai 2014)

Kommentare   

# Susanne 2014-05-07 10:47
Ich liebe Buchweizen! Und diese Minipaprika auch. Danke für's Mitmachen :-)
Antworten
# In Rios Küche 2014-05-07 21:57
Gerne! Praktisches Thema, was Du Dir da ausgesucht hast. Dank Dir wird sicher so mancher etwas lange Verborgenes endlich mal kochen :)
Antworten

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren