Header

 

Risotto ist eins meiner Lieblingsgerichte. Nicht nur, dass es schnell gekocht ist, sondern auch die Vielfalt ist unerschöpflich. Dabei kann man sowohl die Basiszutat (d.h. anstatt Risottoreis auch Linsen, Graupen, Hartweizen etc.) oder aber die Zugabe (z.B. Pilze, Spargel, Rote Beete, Erbsen, Artischocken, Zucchini, etc.) verändern. Diesmal gab es Hartweizengrieß mit Kürbis.

Zutaten (für zwei Personen):

  • 350g Hartweizengrieß
  • ein kleiner Butternutkürbis (ca. 400g)
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 100g Parmesan
  • 150ml Weißwein
  • Schwarzwälder Schinken als Dekoration
  • Gewürze (Muskat, Paprika, Kurkuma)

Den Butternutkürbis schälen und in kleine Würfel schneiden. Zwiebel und Knoblauch klein hacken und in einem Topf anbraten. Mit Weißwein ablöschen. Die Kürbiswürfel dazugeben und 5 min andünsten. Salzen und Pfeffern und Gewürze hinzugeben. Dann den Hartweizengrieß zufügen und mit Wasser aufgießen. Hier beginnt die Kunst des Risottokochens. Man sollte immer nur so wenig Wasser hinzugeben, dass das Risotto leicht bedeckt ist und das Wasser zügig einkocht. Ständig rühren und ständig Wasser nachgießen - bis das Risotto gar ist. Anschließend von der Herdplatte nehmen und den Parmesan unterrühren. Mit dem Schinken anrichten.

 

Kommentare   

# Ju 2013-09-19 11:57
Kürbis + Risotto + Schinken = tolle Kombination!! :-)
Antworten
# In Rios Küche 2013-10-10 17:20
In der Herbstzeit gibts ganz viele Kürbisrezepte bei mir. Schau ruhig mal wieder vorbei :)
Antworten

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren