Header

 

Mit Pilates konnte ich nie was anfangen. Während meines Auslandssemesters kam ich damit das erste und letzte Mal in Berührung. Denn an dieser privaten Uni waren Sportkurse Pflicht! Pro Semester musste jeder Student mindestens einen Sportkurs machen. Gar nicht so blöde, aber irgendwie komisch, wenn man dazu "gezwungen" werden muss. Ich wählte Pilates, weil ich es noch nie gemacht habe. Und versagte kläglich - absolut nicht kompatibel mit meinem Körper. Seitdem habe ich es erfolgreich gemieden. Bis vor kurzem unverhofft erneut damit konfrontiert wurde. Erstaunlicherweise war es nicht so abartig, wie in meiner Erinnerung. Und siehe da, nach einigen Übungen für einen starken Rücken, fühlen sich mehrere Stunden auf dem Bürostuhl gleich viel angenehmer an! Rio kann das ganze Theater gar nicht nachvollziehen... umso verdrehter er sich hinlegt umso angenehmer ist der Schlaf. Und Pilates hat viel zu wenig Action, als dass er dafür aufstehen würde.

Zutaten (für zwei Personen):

  • 250g Risottoreis
  • 1 Fenchelknolle
  • 1 Birne
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 100g Parmesan
  • 200ml Weißwein
  • Salz, Pfeffer
  • Gewürze (Thymian, Kardamom, Kumin)

Zwiebeln und Knoblauch würfeln und in einen Topf geben. Reis hinzufügen. Beides kurz anschwitzen und mit Weißwein ablöschen. Dann nach und nach ein wenig Wasser dazu gießen, sodass der Reis immer bedeckt ist und leicht köchelt. Die Regel: man braucht insgesamt ungefähr 4-mal so viel Wasser bzw. Flüssigkeit wie Reis, in dem Fall also neben dem Weißwein noch 800ml. Regelmäßig umrühren. Beim Risottokochen wird der Topf nicht aus den Augen gelassen! ;) Fenchel klein schneiden und mit in das Risotto geben. Das Risotto salzen und pfeffern und mit den Gewürzen abschmecken. Zwischendurch die Birne würfeln. Ist das Risotto fertig (bei mir nach ca. 20 min - ich mag es bissfest), den Topf vom Herd nehmen und die Birnenstücke sowie den Parmesan einrühren. Fertig!

Fenchel-Birnen-Risotto

Risotto ist typisch italienisch und das die Schweiz auch einen italienischen Landesteil besitzt gilt dieses Gericht auch für die Schweiz als traditionell und ist ein Teil der aktuellen vegetarischen Weltreise bei Tomateninsel.

  Vegetarische Weltreise - Schweiz

Kommentare   

# Melli 2015-02-08 09:40
Risotto mit Birnern habe ich bislang noch nicht gegessen, aber es klingt wirklich lecker.
LG Melli
Antworten
# In Rios Küche 2015-02-08 19:34
Die Süße der Birne ist wirklich ein toller Kontrast zum würzigen Parmesan :)
Antworten

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren