Header

 

Es gibt Dinge, die brauch die Welt nicht. Zu denen gehört aufjedenfall schon mal die Blumenkohlpizza. Wer jetzt denkt, Blumenkohl auf der Pizza ist doch gar nicht so schlimm, der mag Recht haben. Tatsächlich meine ich aber die Pizza, die keinen Teigboden hat, sondern stattdessen eine Scheibe Blumenkohl als Grundlage. No carb sozusagen. Schrecklich. Das ist wie vegane Würstchen. Wer verzichtet der bitte richtig. Ähnlich schockierend fand ich die Zucchini-Pasta, die wiederum nicht meint, wie hier in meinem Rezept, dass Zucchini mit Paste serviert werden, sondern Zucchini anstatt Pasta (?!?). Dazu werden diese in feine Streifen geschnitten und dann als Fake-Spaghetti serviert. Für jeden der mit seiner Figur Geld verdient sicher ein notwendiges Übel, aber ich bin froh, dass mein Einkommen auf anderen Dingen beruht und ich die Kombination von beidem genießen kann. 

Zutaten (für zwei Personen):

  • 300g Pasta
  • 1 Avocado
  • 1 Zucchini
  • 50g Schafskäse
  • 2 Knoblauchzehen
  • etwas Limettensaft
  • Salz, Pfeffer

Salzwasser zum Kochen bringen und die Pasta al dente kochen. Währenddessen Zucchini in feine Streifen schneiden. Avocadofleisch mit einer Gabel zerdrücken und mit Zitronensaft beträufeln. Die Knoblauchzehen auspressen und mit der Avocado vermischen. Salzen und pfeffern. Schafskäse reiben und ebenfalls mit der Avocado verrühren. Kurz vor Ende der Kochzeit der Pasta die Zucchinistreifen mit ins Kochwasser geben und blanchieren. Anschließend abgießen und alles miteinander gut vermengen.

Kommentare   

# Liz MiniMe 2015-05-26 11:52
Ja wow, Avocado in Kombi mit Zuccini... super Idee!
Das werde ich mal nachkochen, mein Mann wird sich alle Finger danach lecken!
Viele liebe Grüße,
Liz MiniMe
Antworten
# In Rios Küche 2015-05-26 12:45
Hallo Liz,
ja grün in grün passt beides hervorragend zusammen. Mein Liebster steht da aucht total drauf :)
Antworten

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren