Header

 

We love pasta! Pasta geht immer, Pasta bietet unendlich viele Möglichkeiten und Pasta schmeckt einfach super! Inspiriert aus dem Food Magazin "Mit Liebe" von Edeka, habe ich endlich eine sinnvolle Verwendung von dem restlichen Inhalt meiner Dose mit getrockneten Pilzen gefunden. (Mal ehrlich, ich hatte bisher keine Situation in der Küche gehabt, bei der ich getrocknete Pilze gegenüber Frischen bevorzugen würde). Nun sollen diese aber für ein Pilzpesto herhalten. Tolle Idee! Da diese Woche gerade überall Brokkoli im Angebot ist, gab es den einfach noch mit dazu.

Zutaten (für zwei Personen):

  • 350g Tortiglioni
  • 20g getrocknete Pilze
  • Balsamico-Essig
  • 50g Parmesan
  • 2 EL Olivenöl
  • etwas Basilikum
  • etwas Petersilie
  • 2 Knoblauchzehen
  • etwas Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer
  • 250g Brokkoli

Zuerst die getrockneten Pilze in 100ml Wasser einweichen. Dann darin aufkochen und mit Balsamico-Essig ablöschen. Alles einkochen lassen, bis die Flüssigkeit weg ist. Das gesalzene Nudelwasser in einem großen Topf zum Kochen bringen. In einem Mörser bereits das Pesto vorbereiten: dazu die Kräuter, das Öl, Salz und Pfeffer, Zitronensaft, den Knobi sowie den Parmesan mörsern. Die Pilze entweder im Topf mit einem Stab pürieren und dann mit dem Pesto vermischen, oder portionsweise in den Mörser geben und dann per Hand mörsern. Am Ende sollte ein gutes Pilzpesto entstanden sein, dem man mit etwas Nudelwasser zu einer cremigen Konsistenz verhelfen kann. Die Pasta nach Packungsanweisung al dente kochen. Den Brokkoli weich oder bissfest in einem kleinen Topf mit kochendem Salzwasser garen. Die Pasta abgießen und dann zurück in den Topf geben, um diese mit dem Brokkoli und der Pilzpesto gut zu vermischen. Auf zwei Tellern anrichten - schmeckt sehr würzig und fein!!!

Da ich (bzw. mein Liebster) die Pilze nicht püriert haben, waren noch relativ große Stückchen im Pesto, was den Geschmack aber gar nicht beeinträchtigt hat ;)

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren