Header

 

Wir hatten zum Ende unserer Gartensaison mehr als 30 Gartenkürbisse geerntet und mussten diese auch entsprechend verarbeiten. Bei großen Mengen an Früchten ist Marmelade immer eine gute Option. Diese Variante mit Orange und Ingwer und nur wenig Zucker ist nicht so süß und schmeckt dennoch herrlich lecker. Zudem lassen sich auch tatsächlich alle Zutaten einzeln rausschmecken. Wir haben auch noch eine zweite Variante mit Kürbis, Apfel und Zimt gemacht. Diese ist auch sehr lecker. Hierbei einfach den Orangensaft durch Apfelsaft ersetzen und anstelle von Ingwer 10g Zimt reinrühren. Die Konfitüre eignet sich auch wunderbar als Geschenk zum Nikolaus. Die Päckchen an die Liebsten sind bereits unterwegs - schließlich ist der Nikolaus ja morgen schon da. Nach einer Woche am warmen Roten Meer sind wir nun auch von 0 auf 100 in Weihnachtsstimmung. Mit Adventskalender, Lichterkette und Weihnachtsmarkt und allem drum und dran. Da lebt man sich doch schnell ein, vorallem wenn man durch die Kälte dazu regelrecht gezwungen wird. Aber es gibt ja auch schöne Seiten an der Weihnachtszeit. Besonders was die Küche angeht. So gibt es heute Abend auch Germknödel... mhhhh...

Zutaten (für 8 Gläser je 200ml):

  • 1kg Kürbisfruchtfleisch
  • 200g Zucker
  • 750ml Organgensaft
  • 20g Ingwer
  • 2 Packungen Gelierfix 3:1

Kürbisfruchtfleisch in Würfel schneiden. Ingwer schälen und ebenfalls würfeln. Beides zusammen mit dem Zucker und dem Orangensaft in einem großen Topf einkochen lassen. Anschließend mit einem Pürierstab fein pürieren. Das Gelierfix dazugeben und nach Packungsanweisung nochmals aufkochen.

Die Konfitüre in die sterilen Gläser einfüllen und fest verschließen. Das Glas auf den Kopf stellen und 5min stehen lassen.

Kürbis-Orange-Ingwer Konfitüre

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren